Mannhart – Park – Flums

  • Datum: 20. November 2017
  • Kategorien: Aktuell, Dachstuhl, Holz- Elementbau

„Flums pflegt und zelebriert seine unverwechselbare Identität,“ heisst es im Masterplan. Deswegen soll eine weitere identitätsstiftende Überbauung entstehen, kein konventioneller Rendite-, Geschosswohnungsbau welcher in zahlreichen Gemeinden immer wieder als gesichtslose Kopie erstellt wird. Es soll eine Überbauung entstehen, welche den Leitgedanken weiterführt und dem Dorf eine Besonderheit verleiht. Ein neuer Akzent im Dorf mit einer massvollen und qualitativen inneren Verdichtung soll spannenden Wohnraum bieten und ein zentrumnahes Wohnen ermöglichen.
Zwei Neubauten mit insgesamt 10 Miet-Wohnungen und einer Gewerbefläche von rund 420m2 im Erdgeschoss vom Gebäude B und M sollen das Dorf ergänzen und zentrumsbildenden Charakter haben. Mit den beiden Gebäuden soll der bestehende Ziergarten neu gefasst und zum Strassenraum abgegrenzt werden. Dadurch entstehen zwei sich stark differenzierende Aussenräume. Gegen Süd-Osten der öffentliche Teil mit der mächtig befahrenen Bergstrasse und gegen Süd-Westen der stark frequentierte Vorplatz vom Coop (Haus Löwen). Demgegenüber steht der ruhige Aussenraum gegen Norden mit einem parkähnlichen Ausdruck. Dieser Bereich wird durch das bestehende Arzthaus und den zwei gigantischen Mammutbäumen gefasst.
Durch die geplanten Durchschusswohnungen werden die beiden gegensätzlichen Aussenräume erlebbar gemacht. Einerseits ist die Hektik, das Geschehen im öffentlichen Bereich sichtbar, andererseits soll die Ruhe vom Park durch die eingezogenen Balkonnischen spürbar sein.